Trend zum Alleinreisen: Immer mehr Deutsche reisen allein

Alleinreisen – Eine europaweite Umfrage von eDreams ODIGEO, Europas größtem Online-Reiseunternehmen und Muttergesellschaft von Opodo, zeigt den Trend zum Alleinreisen, dem Alleinreisen – auch und insbesondere aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation. Nur insgesamt ein Viertel wollte ursprünglich alleine reisen. Jetzt verzichten 41 Prozent aller Befragten auf eine Begleitung für ihre nächste Reise. Auch die Pläne für den anstehenden Pärchenurlaub haben sich für viele geändert: Wollten vor der Corona-Pandemie eigentlich rund die Hälfte aller Reisenden Zeit mit ihrem Partner im Urlaub verbringen, sinkt dieser Anteil nun um rund 10 Prozent. Zusätzlich sind Reisen mit Freunden und Kindern signifikant zurückgegangen. Dabei nennen deutlich mehr als ein Drittel der Befragten die Situation rund um Covid-19 als Begründung.

In Deutschland bevorzugen rund 38 Prozent das Alleinreisen und 37 Prozent der Befragten gaben an, ihre Reiseplanung in Bezug auf die Mitreisenden angesichts der aktuellen Lage geändert zu haben – das liegt noch über dem europäischen Durchschnitt von 31 Prozent. Hier wäre ohne den weltweiten Ausnahmezustand nicht einmal jeder Fünfte im Alleingang auf Reisen gegangen – die Umstände haben nun ein knappes Drittel für den Solo Travel-Trend begeistert. Ursprünglich wären rund 53 Prozent der europäischen Urlauber gerne mit ihrem Partner verreist, davon sind jetzt nur noch 46 Prozent überzeugt. Tchibo: Jetzt kommt das Wohnwagen-Boot Urlaub zu Land und zu Wasser

Alleinreisen
Alleinreisen

Europäischer Vergleich: Deutsche Urlauber sind keine Einzelgänger

In dem Ranking sind deutsche Urlauber die Einzigen, die deutlich lieber mit ihrem Partner reisen (48 Prozent) als allein (38 Prozent). Einzelgänger in Sachen Urlaub finden sich hingegen in Großbritannien (48 Prozent) und Portugal (47 Prozent) in der Mehrheit. Hier steht der Urlaub mit den Partnern hinten an. Währenddessen herrscht in Spanien, Frankreich und Italien Ausgeglichenheit zwischen Partnerurlaub und Solo Travelling. Last-minute in den Sommerurlaub – Anbietervergleich spart bis zu 70 Prozent

Insgesamt ist die Schweiz das Land mit den meisten Reise-Einzelgängern: Über die Hälfte (52 Prozent) ihrer Reisen buchten die Schweizer für Einzelpersonen. Portugal liegt mit 47 Prozent auf Platz zwei, danach folgen Frankreich mit 42 Prozent und Deutschland mit 38 Prozent. Skandinavier reisen dagegen deutlich lieber in Gesellschaft: 65 Prozent aller Befragten aus Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden buchen ihre Reisen für mehr als einer Person.

Lieblingsziel für deutsche Alleinreisen: Mallorca

Wie in vielen Jahren zuvor bereits bestätigt: Mallorca ist tatsächlich das Lieblingsziel der Deutschen – auch im Alleingang**. In Deutschland nannten mit Abstand die meisten Alleinreisenden Palma de Mallorca als ihr liebstes Reiseziel. Auch unter Spaniern und Österreichern ist Palma de Mallorca die beliebteste Urlaubslocation für Alleinreisende. Wenn Franzosen und Briten allein reisen, dann am liebsten nach Lissabon. Portugals Hauptstadt ist auch hierzulande beliebt und landete auf Rang fünf der beliebtesten Solo-Reiseziele. In der Schweiz ist indes Porto das populärste Ziel für Alleinflieger, Lissabon muss hier mit Platz zwei Vorlieb nehmen.

Der typische Alleinreisen: Sparfuchs und Langzeitreise

Kurztrips sind unter Alleinreisenden nicht besonders gefragt. Der mit 29 Prozent größte Teil aller Solo-Urlauber plant, 7-13 Tage zu verreisen – ein weiteres Fünftel will sogar für 21 oder mehr Tage dem Alltag entkommen oder Verwandtschaft in der Ferne besuchen. Insgesamt 63 Prozent planen einen Urlaub von mindestens 7 Tagen ein. Deutschland liegt hier mit 62 Prozent im Durchschnitt. Spitzenreiter sind Frankreich und die skandinavischen Länder, bei denen jeweils zwei Drittel mindestens 7 Tage verreisen wollen.

Alleinreisen
Alleinreisen

Alleinreisende aus Spanien, Italien und Österreich sind Sparfüchse: Sie bezahlen für ihre Flüge in den Urlaub im Schnitt am wenigsten. Italiener geben durchschnittlich 220 Euro aus, spanische Reisende rund 221 Euro und Österreicher weisen einen Durchschnittswert von 235 Euro auf. Deutsche lassen sich die Reise in den Solo-Urlaub 270 Euro kosten, das ist Mittelmaß und liegt noch unter dem europäischen Schnitt von 283 Euro. Besonders spendabel sind Reisende aus UK (336 Euro), der Schweiz (322 Euro) und Frankreich (320 Euro).

Warum Deutsche alleine reisen

In einer vorigen Umfrage beleuchtete eDreams ODIGEO bereits die Gründe der Deutschen, auf einen Solo Trip zu gehen. Besonders wichtig war deutschen Urlaubern die große Entscheidungsfreiheit, wenn sie ohne Mitreisende unterwegs sind. Darüber hinaus befanden die Befragten, dass sie im Urlaub allein eher neue Menschen kennenlernen. Auch sich selbst besser kennenzulernen zeigte sich als ein wichtiger Faktor. Experimentierfreude ist dagegen unter deutschen Solo-Urlaubern eher die Ausnahme. Wie die Ergebnisse der aktuellen Auswertung zeigen, ist auch die weltweite Corona-Pandemie ein Kriterium, das Reisende eher zum Reisen ohne Begleitung bewegt – so 38 Prozent der Befragten.

*eDreams ODIGEO hat die Daten auf seiner Website vom 06.05.2020 bis zum 21.05.2020 erhoben. Insgesamt wurden 6.794 Personen aus Frankreich, UK, Spanien, Portugal, Italien und Deutschland befragt, darunter 1.092 Befragte aus Deutschland. Die Befragten besuchten die Seite, um eine zukünftige Reise zwischen Juni und September 2020 zu buchen oder zu recherchieren.

**Angabe zu beliebtestens Reisezielen, Aufenthaltslänge und Ausgaben je Reise wurden den Buchungen, die vom 01.02.2020 bis 30.06.2020 für eine Reise für eine Person auf der Plattform erfolgt sind, entnommen und sich auf den Reisezeitraum zwischen Juni und September 2020 beschränken. Buchungen aus Deutschland, Frankreich, UK, Spanien, Portugal, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland wurden berücksichtigt.

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

  1. […] Die 27 Stifte und Orden in Österreich und den Nachbarländern, die sich zu Klösterreich zusammengeschlossen haben, bieten touristisch viel und sind für alle Gäste offen. Ob die Besucher christlich geprägt, Mitglied einer anderen Religionsgemeinschaft oder ohne Glauben sind, ist ebenso unwichtig wie ihr Familienstand. In den Gästezimmern der Klöster können Männer und Frauen gemeinsam übernachten – mit oder ohne Ehering. Die Brüder und Schwestern sind weltoffen und tolerant. Und sie beschäftigen sich traditionell schon seit langer Zeit mit Themen, die für die Menschen von heute höchst aktuell sind – von gesunder Ernährung über Entschleunigung bis zur Nachhaltigkeit. Entsprechend abwechslungsreich sind die Angebote, die Besucher in den verschiedenen Klöstern vorfinden.Trend zum Alleinreisen: Immer mehr Deutsche reisen allein […]

  2. […] Urlaub in Bulgarien – Jahr für Jahr begrüßt Bulgarien immer mehr deutsche Gäste in den Thermalbädern und auch in Bergregionen, die durch ihre hervorragende Luftqualität bekannt sind und wo auch internationale Spitzensportler ihr Training absolvieren. Dank der geschmackvollen und nachhaltigen neuen Investitionen sowohl an der Schwarzmeerküste, als auch im Thal der Rosen und an alten Römischen Siedlungen mit Thermalquellen, wächst die Nachfrage eindeutig in der gehobenen Kategorie und im Luxus-Segment. Diese Angebote auch mit den Anwendungen sind im Vergleich der Preise in Deutschland noch immer sehr einladend. Sie werden garantiert mit dem Preis-Leistung-Verhältnis sehr überrascht und zufrieden sein. Trend zum Alleinreisen: Immer mehr Deutsche reisen allein […]

  3. […] Am besten ist die Fischbrötchenstraße mit dem Fahrrad zu erkunden. Hierfür wurde eine eigene Radtour mit dem Titel ‚Fahrrad findet Fisch‘ entwickelt, die in Scharbeutz startet und an der Küste entlang – mit Blick auf die Ostsee – in nördliche Richtung führt. Hierbei passiert man das alte Seebad Haffkrug, das idyllische Sierksdorf, das Hafenstädtchen Neustadt in Holstein, das wassersportliche Pelzerhaken und das ehemalige Fischerdorf Rettin. Die ganze Rundtour ist 44 km lang, führt in jedem Ort an ausgewiesenen Fischbrötchenstationen vorbei und bietet eine charmante und schmackhafte Möglichkeit, die Urlaubsregion aktiv mit dem Rad zu entdecken. Routenradler haben hierbei mehrfach die Gelegenheit, sich eine Pause mit Fischbrötchen zu gönnen – je nachdem, wann der Hunger kommt. Die Fischbrötchenstationen, die Teil der Fischbrötchenstraße sind, erkennt der Radler an dem Fischbrötchen-Symbol, das an jeder der Stationen zu finden ist. Trend zum Alleinreisen: Immer mehr Deutsche reisen allein […]

  4. […] Reiseangebote Bulgarien – Nur einen kurzen Flug entfernt erwartet Sie ein mildes Klima, eine herrliche Natur und tolle Strände am Schwarzen Meer, welche zum Baden einladen. Ein ideales Ziel für Familien und Natursuchende. Neben zahlreichen Wassersportaktivtäten überzeugt Bulgarien durch sein günstige Nebenkosten. Entdecken Sie mit TUI die kulturell als auch landschaftlich zahlreichen Highlights der Bulgarischen Küste. Trend zum Alleinreisen: Immer mehr Deutsche reisen allein […]

Kommentare sind geschlossen.