Die oft gestellte Frage, ist die Areca-Palme giftig? Wir können euch beruhigen die Areca-Palme ist nicht giftig für uns Menschen. Sie enthält keine Giftstoffe, die uns gefährlich werden können. Die Areca Palme kann deshalb auch problemlos in einem Haushalt mit Baby oder Haustieren aufgestellt werden. Link: Traumgarten selbst gestalten

Areca-Palme giftig
Arcea-Palme

Ist die Arcea-Palme giftig für Katzen? Auch hier können wir euch Entwarnung geben, die Arcea-Palme ist wohl nicht giftig für Katzen und kann in jeden Katzenhaushalt. Viele Palmengewächse enthalten Giftstoffe, die beim Verzehr für Ihre Katze eine ernste Gefahr darstellen können. Für die Areca gilt das jedoch nicht. Goldfruchtpalmen sind absolut ungiftig und daher auch für Haushalte mit Katzen unbedenkliche Zimmerpflanzen. Link YouPlant – Frische Pflanzen

Arcea-Palme giftig? Erfahre hier mehr über die Arcea

Die Areca-Palme bildet rohrähnliche Stämme, die sich dann buschig verzweigen und an 70 cm langen, gefurchten und gelblichorangerot gefärbten Stielen leicht gebogene Wedel tragen. Die Wedel einer 1,6 m hohen Areca-Palme können eine Länge von 90 bis 130 cm erreichen und sind in zahlreiche, steife, schwach glänzende, gelblichgrün gefärbte Fiederpaare unterteilt. Diese Fiederpaare werden bis zu 65 cm lang und 1,5 cm breit. An den älteren Stämmen der Areca-Palme sind die früheren Ansatzstellen der Wedel durch Knoten gekennzeichnet.

Areca-Palme giftig
Arcea-Palme

Licht oder Schatten?

Areca-Palmen stellt man am besten an einem hellen, im Sommer jedoch nicht vollsonnigem Standort in der Wohnung, Balkon oder Garten. Im Winter kann die Palme an einen vollsonnigen Standort gestellt werden es sollte aber nicht zu kalt sein für die Acera-Palmen

Wie gieße ich die Areca-Palme richtig!

Man gießt die Areca-Palme ziemlich viel und so oft, dass die Erde stets etwas feucht ist. Überschüssiges Wasser muss allerdings nach dem Gießen aus dem Untersetzter entfernt werden. Sinken die Temperaturen unter im Herbst und Winter auf unter 16 °C, gibt man der Palme nur so viel Wasser, dass die Erde nicht vollständig austrocknen kann. Die Areca-Palme verträgt keine Ballentrockenheit und keine Staunässe also ist hier Vorsicht geboten Das Gießwasser sollte möglichst kalkarm und zimmerwarm sein.

Diese Temperaturen braucht meine Arcea-Palme

Die Areca-Palme wächst das ganze Jahr bei Temperaturen zwischen 16 und 24 °C. Für einen gesunden Wuchs der Palmen ist eine Mindesttemperatur von 14 °C und eine hohe Luftfeuchtigkeit wichtig. Die Areca-Palmen benötigen auch im Winters eine Mindesttemperatur von 16° C. Der Standort sollte möglichst hell sein, eventuell wäre es gut für eine künstliche Zusatzbeleuchtung sorgen. Aufgrund des geringeren Lichtangebotes während der Wintermonate bei uns, verlangsamt sich das Wachstum der Palme. Vom Spätherbst bis zum Frühling gießt man die Areca-Palme etwas sparsamer. Der Nährstoffbedarf dieser Palmen ist eigentlich gering. Gut gedeihenden Palmen gibt man alle 3 bis 4 Wochen einen normalen Flüssigdünger oder einen speziellen Palmendünger aus dem Fachmarkt. Während des lichtärmeren Winters reicht eine Düngergabe allerdings aus.

Areca-Palme giftig
Arcea-Palme

Fazit zur Arcea-Palme

Die Areca-Palme ist eine schöne Pflanze und bringt viel Grün in die Wohnung, Garten oder Balkon. Ob die Die Areca-Palme giftig ist? Nein die die Areca-Palme ist nicht giftig und kann in jeden Haushalt mit Baby und auch Tieren.