Auto & Motorrad

Motorrad oder Auto – mit zwei oder vier Rädern unterwegs

Unterhalt für Auto und Motorrad im Vergleich

Generell kommt es darauf an, für welches Auto beziehungsweise Motorrad Sie sich entscheiden. Es gibt Autos, die in der Unterhaltung sehr viel teurer sind als ein Motorrad, aber auch umgekehrt können Motorräder hohe Kosten verursachen. Zu den Unterhaltskosten für beide Fahrzeuge zählen die Kosten für Steuern und Versicherung, für den Kraftstoff, für den TÜV sowie für Wartungs- und Reparaturarbeiten. Sowohl Auto als auch Motorrad müssen alle zwei Jahre dem TÜV vorgestellt werden. Die Steuer wird nach dem Hubraum des Motors berechnet und fällt für das Motorrad etwas günstiger aus, vor allem dann, wenn Sie einen Diesel in den Vergleich einbeziehen. Die Kosten für die Versicherungen sind ebenfalls günstiger.

Beim Vergleich der Kraftstoffkosten kommen nur kleine Motorräder gut weg: Größere Maschinen können mitunter mehr verbrauchen als ein Kleinwagen. Auch die Wartungskosten sind bei einem Motorrad recht hoch. Reifen und Kette leiden unter einem recht hohen Verschleiß und müssen vergleichsweise häufig gewechselt werden.