Heizkosten pro qm – Heizen mit Öl deutlich günstiger, Gaskosten bleiben konstant

Beitrag kann Werbung enthalten

Heizkosten pro qm – Kunden mit Ölheizung können sich in der aktuellen Heizperiode freuen: Zwischen September 2019 und März 2020 lagen ihre Heizkosten ganze 14 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.* Und das, obwohl sich die Heizkosten pro qm kaum verändert hat (minus ein Prozent). Grund dafür ist der Heizölpreis, der zuletzt stark gesunken ist. Möbelbörse – la Natura Holzmöbel online kaufen und sparen

„Die Ölpreise sanken im ersten Quartal 2020 im Zuge der schwachen Weltkonjunktur“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24„Die Corona-Krise hat diese Entwicklung nochmals verstärkt.“ Woodyness Gutschein – Massivholzmöbel & Vollholz-Wohnaccesoires

Kunden mit Gasheizung werden keine Veränderung auf der Rechnung festgestellt haben. Da der Gaspreis / Heizkosten pro qm etwa auf Vorjahresniveau liegt, sind die Kosten in der aktuellen Heizperiode gleich geblieben.

„Auf die niedrigen Großhandelspreise haben bisher nur die alternativen Gasanbieter ernsthaft reagiert und ihre Preise gesenkt“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24„Deshalb wird es für Gaskunden nur dann deutlich günstiger, wenn sie aus der Grundversorgung zu einem Alternativanbieter wechseln.“

Die alternativen Gastarife sind aktuell im Schnitt 33 Prozent günstiger als die örtliche Grundversorgung. „Mit dem Wechsel ihres Gasversorgers senken Verbraucher ihre monatlichen Fixkosten“, sagt Lasse Schmid. „Da kommen im Jahr schnell bis zu 950 Euro zusammen.“

Heizkosten pro qm
Heizkosten pro qm

Heizkosten bei Öl- und Gasheizung liegen aktuell gleichauf Heizkosten pro qm

Heizkosten pro qm – Eine Musterfamilie, die ihr Reihenhaus mit Öl heizte, zahlte dafür zwischen September 2019 und März 2020 insgesamt 977 Euro. Eine Familie mit Gasheizung zahlte in dieser Zeit 966 Euro. In der aktuellen Heizperiode liegen die Heizkosten also ungefähr gleichauf. Im vergangenen Jahr haben Verbraucher mit Gas noch deutlich günstiger geheizt als mit Öl.

Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis – Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro im Jahr

Die Tarife der alternativen Gasanbieter unterschreiten die allgemeine Preisentwicklung deutlich. Der intensive Wettbewerb unter den Anbietern führt zu sinkenden Gaspreisen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 170 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

Verbraucher, die Fragen zu ihrem Gastarif haben, erhalten bei den CHECK24-Energieexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Energieverträge sehen und verwalten Kunden im Haushaltscenter.

*Berechnung des Heizbedarfs auf Basis der Gradtage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und eines Musterhaushalts mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWk im Referenzjahr 2011.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.