Reisetrend 2020 Menorca Die immer noch unbekannte Insel

Reisetrend 2020 Menorca Die immer noch unbekannte Insel

25. Januar 2020 0 Von sparwelten24
Artikel kann Werbung enthalten

Reisetrend 2020 Menorca Alle wollen nach Mallorca, und es wird immer voller. Dabei liegt direkt nebenan Menorca – traumschön, übersichtlich und viel weniger touristisch. Wer es tatsächlich mal hierhin schafft, wird feststellen: Menorca (bedeutet „Die Kleinere“) ist gar nicht klein. Rund 95 000 Menschen teilen sich die knapp 700 Quadratkilometer der Insel. Den Namen trägt sie nur im Vergleich zur großen Schwester Mallorca. Denn Menorca ist immerhin die zweitgrößte Insel der Balearen. Mit ihren 216 Kilometern Küstenlänge bietet sie sogar mehr Strände und Buchten als Mallorca und Ibiza zusammen! Frühbucherrabatt für Sommerurlaub – Anbietervergleich spart bis 62 %

Warum es Menorca sein muss

Mallorca hat billige Flugverbindungen, Topläden und ein großartiges Hinterland Schon der Strand von Binigaus ist eine Wucht: Er liegt nur einen kurzen Spaziergang entfernt von der netten Bar in Sant Tomas. Der Sand dort ist so weiß und fein, dass er durch eine Sanduhr rieseln könnte. TUIVillas – Das besondere Angebot für Menschen die Individuell reisen

Entdecken Sie die Insel Menorca für Ihren Urlaub

  • Naturpark S’Albufera des Grau: Die azurblaue Salzwasserlagune und malerischen Küstenlandschaften laden im Menorca-Urlaub zum Baden, Wandern und Entdecken ein.
  • 2. Far de Cavalleria: Der Leuchtturm am nördlichsten Punkt der Insel Menorca verzaubert mit einem Traumblick und den römischen Festungsanlagen Cantera Romana. In der Nähe: der ursprüngliche Strand Platja de Cavalleria.
  • 3. Ciutadella de Menorca: Die Bischofsstadt begeistert mit Sehenswürdigkeiten wie prächtigen Palästen – eine der schönsten Städte in Spanien.
  • 4. Playa Son Bou: Karibik-Flair erwartet Sie in Ihrem Urlaub an dem längsten Sandstrand der Insel im Süden von Menorca.
  • 5. Cala Galdana: Die geschützte Bucht im Südwesten von Menorca ist perfekt für den Urlaub mit Kindern.
  • 6. Mahón: Die Hauptstadt von Menorca verzaubert mit britischem Flair.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Menorca

Das Klima auf Menorca ist typisch mediterran mit trockenen, heißen Sommern und niederschlagsreichen, milden Wintern. Als beste Reisezeit gelten die Monate April bis Oktober. Wer einen sonnigen Badeurlaub am Strand verbringen möchte, der sollte den Hochsommer wählen. Dann sind die Temperaturen von Luft und Wasser sehr warm. Möchten Sie außerhalb der Hauptreisezeit Urlaub machen, so empfehlen sich die Frühlings- und Herbstmonate. In dieser Zeit können Sie erholsame Wanderungen unternehmen und haben die Strände der Baleareninsel oft für sich alleine. Montenegro – Das ist neu 2020 – Buche jetzt Deine Reise

Reisetrend 2020 Menorca
Reisetrend 2020 Menorca

Nützliche Reisetipps für Ihren Menorca Urlaub Reisetrend 2020 Menorca

Menorca, die nordöstlichste Baleareninsel, bezaubert mit unverbrauchter Natur, Kultur und einer hervorragenden Küche. Anders als bei der „großen Schwester“ Mallorca haben Urlauber Menorca erst später als Reiseziel entdeckt und auch heute noch gilt die Insel als Geheimtipp. Unberührte Natur, karibische Strände und einsame Buchten machen Menorca zu einem idealen Reiseziel für alle die einen ruhigen Badeurlaub erleben möchten. Hier klicken und weiterlesen

Die schönsten Urlaubsorte auf Menorca Reisetrend 2020 Menorca

Der Südosten: Mit seinem traditionsreichen Naturhafen und der historischen Altstadt

präsentiert sich die Inselhauptstadt Mahón von seiner schönsten Seite. In den kleinen Ferienorten Es Castell, S’Algar und Cala’n Porter im Südosten der Insel laden kleine Buchten mit flach abfallenden Sandstränden zum Baden und Entspannen ein. In der weitläufigen Feriensiedlung Son Bou an der Südküste finden Sie neben einigen Bars und Restaurants fantastische Bademöglichkeiten am längsten Sandstrand der Insel. Transferdauer: ca. 15 – 30 Minuten. Wellness-Geschenk – Die perfekte Reise oder das beste Geschenk

Reisetrend 2020 Menorca
Reisetrend 2020 Menorca

Der Norden: In der Nähe von Playa de Fornells, an der Nordküste, finden Sie den einzigen 18-Loch-Golfplatz der Insel. Die kleine Feriensiedlung Arenal d’en Castell bietet mit ihren flach abfallenden Sandstränden optimale Bedingungen für Familien. Transferdauer: ca. 1 Stunde.

Der Südwesten: Im Örtchen Cala Galdana, auch Perle des Mittelmeeres genannt, finden Sie neben dem herrlichen Strand auch einige Bars, Restaurants und Geschäfte. Am Südwest Zipfel der Insel liegt Cala’n Bosch/Son Xoriguer, das touristische Zentrum Menorcas. Hier sorgt während der Hauptsaison ein großes Angebot an Freizeit- und Sportmöglichkeiten für Abwechslung. In den Feriengebieten Cala Santandria und Cala Blanca finden Sie zahlreiche kleine, felsgesäumte Badebuchten. Auch ein Besuch der ehemaligen Inselhauptstadt Ciutadella mit ihrem Hafen, dem Rathaus und der Kathedrale lohnt sich. Transferdauer: ca. 1 Stunde.

Reisetrend 2020 Menorca
Reisetrend 2020 Menorca

Das Zentrum: Im Landesinneren finden Sie den am höchsten gelegenen Ort Menorcas – Ferreries, welcher vor allem von weißen Häuserfassaden dominiert wird und somit den typischen menorquinischen Charme versprüht. Besuchen Sie zum Beispiel den immer samstags stattfindenden Bauernmarkt, wo Sie die typischen Ledersandalen, Spezialitäten und handgefertigten Schmuck erwerben können. Transferdauer: ca. 1 Stunde.