Teleskop-Heckenschere Test Benzin-, Elektro-, oder Akku-Heckenschere

Was ist eine Teleskop-Heckenschere?

Teleskop-Heckenschere Test – Bei einer Teleskop-Heckenschere handelt es sich um ein sehr nützliches Gartengerät, mit welchem sich Hecken, Sträucher und Bäume mit den besten Ergebnis schneiden lassen. Egal um welche Art oder Größe es sich handelt. Eine Teleskop-Heckenschere eignet sich vor allem zum Stutzen von kleinen Bäumen und Gebüschen. Gerade bei hohen Hecken die größer als 2 bis 2,5 Metern sind, sollte eine Teleskop-Heckenschere als praktisches und funktionelles Gartengerät nicht fehlen. Ein passenden Rasenmäher haben wir hier

Diese Art von Heckenschere verfügt über einen speziellen, verlängerbaren Teleskoparm, mit welchem die Hecken sehr einfach und präzise gestutzt werden können. Dabei erfolgt die Arbeit auch noch rückenschonend und ist auch über einen längeren Zeitraum über den tag verteilt ohne Probleme nutzbar. Die passenden Gartenhacken gibt es hier

Welche Modelle sind empfehlenswert?

Wir haben Ihnen einige zu empfehlende Geräte hier aufgelistet.

Wie funktioniert so eine Teleskop-Heckenschere?

Teleskop-Heckenscheren sind nicht nur mit einer vorteilhaften Verlängerung ausgestattet, sondern werden neben der mechanischen auch in einer elektrischen Ausführung angeboten.

Für den Betrieb einer elektrischen Ausführung sind die Geräte mit einem Akku versehen, wodurch der Anschluss an einer Stromquelle nicht mehr nötig ist. Daher sind diese Teleskop-Heckenscheren auch für das Verschneiden von sehr hohen Hecken geeignet. Auch das pyramidenförmige Stutzen von Bäumen und Gebüschen ist mit der elektrischen Ausführung bequem möglich. Sie ist zudem noch im ganzen Garten anwendbar, da Sie nicht gebunden sind an Kabel.

Die manuelle Ausführung funktioniert ohne Stromversorgung und ist für den Gebrauch mit einem 30 bis 75 cm langen Schwert ausgestattet. Zudem verfügt die Teleskop-Heckenschere über eine feststehende Leiste, an der auf jeder Seite mehrere Messer angebracht sind. Diese besitzen einen Abstand von 1 bis 4 cm. Darüber liegen weitere Messer, die mit den unteren eine Reihe bilden. Somit können die präzisen Schnittergebnisse gewährleistet werden. Für einzelne dünnere Äste kann auch eine Teleskop-Astschere benutzt werden. Für dickere Äste sollte unbedingt ein Hochentaster verwendet werden. Kleine Ästchen und Rosen können mit einer Gartenschere abgeknipst werden.

Teleskop-Heckenschere Test

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte

Vorteile einer Elektro-Heckenschere

  • konstante Leistung kein Verlust
  • das geringe Gewicht durch externe Energieversorgung
  • hohe Lebensdauer
  • preiswerte Modelle für jedes Budget
  • Guter kraftvoller aber leiser Betrieb

Nachteile der Elektro-Heckenschere

  • Es wird eine Stromversorgung zum Laden benötigt
  • Da teilweise der Betrieb ohne Akku erfolgt ist manchmal ein Verlängerungskabel notwendig

Vorteile der Akku-Heckenschere

  • unbegrenzter Aktionsradius
  • Sehr geringes Gewicht
  • Leise
  • Meistens Leistung

Nachteile Akku-Heckenschere

  • Laden des Akkus
  • Geringe Laufzeit
  • Investition in einen Wechsel-Akku
  • Geräte oft teurer

Vorteile der Benzin-Heckenschere

  • Keine Stromversorgung
  • unbegrenzter Aktionsradius
  • Deutlich bessere als Elektro-Heckenschere oder Akku-Heckenschere

Nachteile der Benzin-Heckenschere unser Teleskop-Heckenschere Test

  • Sehr laut
  • nicht sehr Umweltfreundlich
  • hohes Gewicht
  • Pflege- und Wartungsintensiv
  • Benzin muss vorrätig sein

Was sollte beim Kauf einer Teleskop-Heckenschere beachtet werden unser Teleskop-Heckenschere Test

Qualität und Ausstattung ist sehr wichtig

  • sehr gute Vibrationsdämpfung
  • Ruhiger Motor
  • Gute Qualität der Messer und Scheren
  • Geringes Gewicht der Heckenschere
Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
×