Wie sieht Ihr Traumgarten aus?

Großer Staudengarten, 14 Pflanzen

Der winterharte Staudengarten begeistert Jahr für Jahr mit seiner Blütenfülle. Die fachmännisch ausgesuchten Sorten passen perfekt zueinander und ergeben zusammen gepflanzt ein prima Bild. Besonders blühfreudig und robust sind sie eine Freude! Das große Pflanzenpaket umfasst 14 kräftige Stauden, von jeder Sorte 1 Pflanze: Schafgarbe „gelb“, Edelrittersporn, Witwenblume, Gartenlupine, Frauenmantel, Schleierkraut, Kissenaster, Freilandgloxinie, Prachtspiere, Fingerkraut, Mauerpfeffer, Roter Thymian, Thymian und bunte Margerite.

Maiblumenstrauch (Deutzia) in XL, 2 Pflanzen

Der Niedrige Maiblumenstrauch ist ideal für kleinere Ecken Ihres Gartens. Er wächst nur ca. 1 Meter hoch. Ab Mai zeigt er ca. 2 cm große, reinweiße Blüten an bis 9 cm langen aufrechten Rispen am mehrjährigen Holz. Schneiden Sie diesen Strauch direkt nach der Blüte zurück, damit er im nächsten Jahr noch stärkere Blütenfülle zeigt. Sie können ihn einzeln, aber auch als Hecke setzen.. Lieferung erfolgt ohne Deko.

Die Gartengestaltung

Gartengestaltung ist nicht immer ganz einfach. Manche Gärten gefallen einen auf Anhieb, während einen andere, trotz guter Pflege, nicht so wirklich überzeugen wollen. Wir haben uns Gedanken gemacht und für Sie einige Regeln erstellt.

1. Erst kommt das planen, dann pflanzen

Die erste Regel bei der Gartengestaltung klingt zwar banal, wird aber oft nicht genutzt. Ein schöner Garten will gut geplant sein. Egal, ob Sie ein völlig neuen Garten zur Gestaltung vor sich haben oder einen alten, gewachsenen Garten verändern wollen. Fertigen Sie sich eine Skizze des Grundstücks an. So haben Sie immer vor Augen, welche Fläche Ihnen zur Verfügung steht und können ohne Aufwand ändern, gestalten, verwerfen und Ihren Ideen freien Lauf lassen. Vergessen Sie dabei aber nicht, die örtlichen Standortbedingungen bei der Planung und Pflanzenauswahl mit einzubeziehen.

2. Sorgen Sie für gute und übersichtliche Struktur

Selbst ein romantischer Naturgarten basiert auf einer geplanten Grundstruktur. Geschickt platzierte Bäume, Hecken und Beete führen durch den Garten wie Wege. Folgen Sie einem guten Konzept, ergibt sich ein dem Auge wirklich schönes Erscheinungsbild mit verschiedenen Ebenen und einem ausgewogenen Verhältnis zwischen bepflanzter und freier Fläche. Das gilt auch für die verschiedenen Höhen und Etagen eines Gartens,

3. Garten anlegen

Nachdem ein guter Plan gemacht wurde, wie der Garten einmal aussehen soll, geht es an das Anlegen. Das Gerüst wird festgelegt, sozusagen die Grundstrukturen. Zuerst wird die Terrasse angelegt. Das ist erstmal das Wichtigste. Wenn man sparen muss, kann die Terrasse vielleicht noch bis zum nächsten Frühjahr warten. Wichtig ist, gute Materialien zu wählen und alles richtig, mit Fundament zu bauen, damit es hält und stabil ist. Um den Garten weniger einsehbar zu machen, werden meist schnell Hecken gepflanzt. Wichtig ist, sich zu erkundigen, wie hoch die Abgrenzung zur Straße sein darf. Immergrüne Hecken haben den Vorteil, den Garten ganzjährig abzuschirmen, nehmen aber auch viel Licht. Eine Hecke bleibt in der Regel für viele Jahre, weshalb man gut wählen sollte, bevor man sich entscheidet. Auch beim Sichtschutz zum Nachbarn gibt es Vorschriften und Regeln!

4. Die Pflanzen und der Rasen

Viele Gartenbesitzer legen vor den Beeten den Rasen an. Das macht durchaus Sinn. Allerdings ist das Gelingen oft abhängig von den Witterungsbedingungen. Rasen gedeiht nicht immer. Die richtige Zeit ist entscheidend. Rasenkanten sind eine sinnvolle Ergänzung. Zwar kostet das erst einmal Geld, aber es zahlt sich später durch weniger Arbeit aus.

Die Beete legt man selten alle auf einmal an. Ideal ist, wenn man Kräuter und vielleicht auch Obst und Gemüse anbauen kann. Wem das zu viel Arbeit ist, der sollte sich auf pflegeleichte Stauden beschränken. Um Beete zu bepflanzen gibt es Tausende Möglichkeiten. Wichtig ist dabei, nicht zu viele verschiedene Pflanzenarten und Farben ins Spiel zu bringen.

5 Meter Blüh-Hecken-Kollektion, Blütenhecke 6 Pflanzen Forsythie, Weigelie, Jasmin, Deutzie, Potentilla, Spirea

5 Meter Blühende Hecke umfasst je eine kräftige Pflanze der Sorten „Forsythie“, „Weigelie“, „Jasmin“, „Deutzie“, „Potentilla“, „Spirea“ (= 6 Sträucher). Diese blühende Gartenhecke ist ein dekorativer Blickfang. Qualität: 2-3 triebig.

Aprikosen ‚Compacta Super Compact®‘, Aprikosenbaum 1 Pflanze, Prunus armeniaca

Diese geschützte Neuzüchtung ist die perfekte Hausgarten-Aprikose für Ihren Traumgarten! Denn Compacta Super Compact® wird nur max. 2 Meter hoch und lässt sich deshalb spielend von jedermann abernten. Dank ihrer extremen Winterhärte, bis minus 25&deg, C, trägt diese Neuheit auch, wenn andere Aprikosen-Sorten keine Früchte tragen – die Ernte ist endlich garantiert! Exklusive Neuheit! Winterhart bis -25&deg,C! Nur max. 2 Meter hoch! Massenhaft leckere Früchte! Die farblich sehr schönen & vollmundigen Früchte sind saftig, aber nicht weich und außerdem gut steinlösend. Selbst bei schwacher Blüte ist die Ernte hoch und das Bäumchen hängt voller Früchte! Top gesund. Nicht anfällig für die gefürchtete Monilia-Krankheit! Kräftige, 2-jährige Veredlung! Ernte: Mitte Juli-Anfang August. Selbstfruchtend! (Prunus armeniaca)

Winterharte Garten-Kamelie ‚Tricolor‘, 1 Pflanze Camellia japonica

Diese wunderschöne immergrüne Kamelie ist winterhart bis minus 12&deg,C und bringt gleichzeitig 3 Farben aus einem Topf für Ihren Traumgarten! Die reich mit gefüllten Blüten bedeckte Pflanze hat einen außergewöhnlich hohen Zierwert und kann sowohl ins Beet oder in den Kübel gepflanzt werden! (30/40 cm) (Camellia japonica ‚Tricolor‘)